Suzuki Swift Sport

Nur wer ihn fährt, fühlt, was er kann – der Suzuki Swift Sport 2018

Sportsitze mit relativ hohen Seitenwangen, der in die Rückenlehne eingestickte Schriftzug „Sport“, rote Dekore und das mit Leder bezogene Sportlenkrad erhöhen den Puls schon beim Einsteigen. Rund 80 Kilogramm leichter als sein Vorgänger, mit 1,4-Liter-Turbomotor ausgestattet, geht er mächtig ab, hängt bissig am Gas, bringt es auf satte 210 km/h Spitze, kommt aus dem Stand in nur 8,1 Sekunden von 0 auf 100 und legt gegenüber seinem Vorgänger auch in Sachen Drehmoment mächtig zu – 230 statt 160 Nm. Und das perfekt abgestufte 6-Gang-Getriebe macht so richtig Lust aufs manuelle Schalten.

Auch außen ist er ein echter Burner. Schwarze Bauteile an Front, Seite und Heck verbessern nicht nur die Aerodynamik. Zusammen mit dezentem Dachspoiler, großem Wabenkühlergrill, 17 Zoll-Leichtmetallfelgen und Doppelauspuffanlage macht der Kurvenjäger überall Eindruck. Außerdem punktet der Frechste in der Suzuki-Flotte mit einer Serienausstattung, die in seiner Klasse ihresgleichen sucht.

Von knallig, grell und hell bis dezent und dunkel ist das agile Kraftpaket in sechs starken Farben, die alle sein aufregendes Design unterstreichen, verfügbar.

Kraftstoffverbrauch Swift Sport: innerorts 6,8 l/100 km, außerorts 4,8 l/100 km kombinierter Testzyklus 5,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 125 g/km (VO EG 715/2007).

zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok